Affiliation à Suisse TourismeActualitésEnjoy SwitzerlandEvents Formation (continue) Offres d'emploi

Formation (continue)

La Haute Ecole de Tourisme des Grisons (HFT GR) propose à partir de l’automne 2014 des études saisonnières; Travailler en haute saison – étudier en basse saison.
 
Der Trend zu Outdooraktivitäten in der Natur ist ungebremst. Neben vielen positiven Aspekten hat der zunehmende Druck auf die zum Teil sensible Landschaft auch negative Seiten. Outdoorsport muss künftig noch stärker in Bahnen gelenkt werden, welche den Bedürfnissen von Mensch und Natur entsprechen.
 
Mit dieser berufsbegleitenden sieben monatigen Weiterbildung erhalten Sie das praxisorientierte Knowhow, um Regionalprojekte erfolgreich zu realisieren und zu vermarkten.
 
Ein Angebot der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden. Ausgewiesenen Praktikerinnen und Praktikern haben mit diesem Angebot die Möglichkeit, an unserer Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden, ihr eidg. Diplom in zwei Jahren zu erwerben.
 
(Sport-, Kultur- und Corporate-Events)
Ein Angebot der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden in Zusammenarbeit mit der HTW Chur. Ziel des berufsbegleitenden Studiengang ist die Spezialisierung im Eventmanagement. Die Module finden meist direkt an den Events, also live vor Ort statt. Die vermittelten Fach- und Methodenkompetenzen werden von ausgewiesenen Eventprofis vermittelt.
 
Schweizweit einmalig: Übernachtung inklusive, 100% Durchführungsgarantie
Ein Angebot der Höheren Fachschule für Tourismus. Bei uns im Engadin haben Sie die Möglichkeit, sich zu diesem aktuellen Inhalt weiterzubilden und parallel die Einmaligkeit einer der bekanntesten Feriendestinationen zu erleben. Tauchen Sie ein in unsere interkulturelle Welt und profitieren Sie von der realen Praxis: Engadin St.Moritz.
 
Avec le séminaire intensif «Gestion hôtelière en ligne» de GastroSuisse, les hôteliers apprennent à évaluer leur établissement avec un regard critique, à lui donner un profil clair et à bien le commercialiser en ligne.
 
Dank einem von der Hochschule Luzern entwickelten neuen Destinations-Management Planspiel kann das Zusammenspiel innerhalb einer Destination aufgrund eines computergestützten Modells optimiert werden.